Methoden

Psychologische Psychotherapie


Eine psychologische Psychotherapie bezeichnet eine psychotherapeutische Behandlung, welche durch einen Psychologen mit einer psychotherapeutischen Zusatzausbildung durchgeführt wird. Die Berufsbezeichnung psychologischer Psychotherapeut ist gesetzlich geschützt und eidgenössisch anerkannt. 

 

Eine Psychotherapie hat das Ziel Menschen zu befähigen, ihr Leben selbstbestimmt in die Hand nehmen zu können und Krisen mit der Zeit ohne professionelle Hilfe zu bewältigen. Als Psychotherapeutin begleite und unterstütze ich Menschen, damit diese eigene Lösungen und Strategien in schwierigen Situationen finden.

 

 

Die kognitive Verhaltenstherapie


Psychotherapeuten arbeiten mit verschiedenen therapeutischen Methoden. Ich selber verfüge über eine Ausbildung in kognitiver Verhaltenstherapie. Die kognitive Verhaltenstherapie ist eine der wissenschaftlich am besten untersuchten Therapieformen. Diese hat sich u.a. bei Depressionen, Angststörungen, posttraumatischen Belastungsstörungen, Zwangsstörungen, Essstörungen, Alkoholabhängigkeit, Schlafstörungen, chronischen Schmerzen, emotionaler Instabilität, Partnerschaftsprobleme, ADHS sowie Entwicklungsstörungen als wirkungsvolle Therapieform bewährt.

Die kognitive Verhaltenstherapie arbeitet neben dem äusseren, sichtbaren Verhalten eines Menschen ebenso mit dem inneren unsichtbaren Verhalten, den Kognitionen. Dazu gehören u.a. unsere Gedanken, Einstellungen, Werte oder Interpretationen. Wie wir denken, uns verhalten und uns fühlen, hängt eng miteinander zusammen. All diese Faktoren haben einen bedeutenden Einfluss auf unser Wohlbefinden. In einer kognitiven Verhaltenstherapie geht es zunächst darum gemeinsam mit dem Therapeuten herauszufinden, ob es bestimmte Verhaltens- oder Denkweisen gibt, die einem das Leben erschweren oder bestehende Probleme möglicherweise noch verstärken. In einem nächsten Schritt geht es darum, solche möglicherweise dysfunktionalen Verhaltens- und Denkweisen zu verändern.

 

In meiner therapeutischen Arbeit integriere ich zudem schematherapeutische, dialektisch-behaviorale sowie achtsamkeitsbasierte Therapieansätze.

 

Der Erfolg einer Psychotherapie ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Wir wissen heute, dass insbesondere die zwischenmenschliche Beziehung zwischen Therapeut und Klient von zentraler Bedeutung ist. Es ist mir deshalb ein grosses Anliegen, dass Sie in der persönlichen Begegnung mit mir herausfinden können, ob die Sympathie stimmt und Sie sich eine Therapie bei mir auch vorstellen können.